Person auf Autobahn überfahren

Feuerwache.net Forum » Support Foren » Vorschläge » Einsätze » Person auf Autobahn überfahren
Benutzer Beitrag

PatrickNicole

Feuerwehrmannanwärter

Geschrieben am 03.10.2014 07:03 Zitieren Beitrag melden

Person auf Autobahn überfahren

Hallo hatten das erst vor ein Paar Tagen im Nachbarort es ist ein krausamer Einsatz aber ich würde ihn euch gerne vorschlagen

Eine geistig verwirte Person versucht die Autobahn zu überqäweren und wird dabei von mehreren Fahrzeugen erfast

Stichwort: Person von Auto erfast

Fahrzeuge: ELW1, HLF20/16(4x), RTW(jeh nach bedarf),
NEF, RW, Kran(nur alls Nachvorderung)

Verletzte: 1-3 (erfaste Person+Fahrzeug Insassen)

Einsatzdauer: 30 Minuten bis 3 Stunden

Credits: 8500-12500

Wachvoraussetzung: ab 21 BF

 

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 03.10.2014 08:51 Zitieren Beitrag melden

Freigegeben!

Ich hätte auch gleich ein paar Anmerkungen!

4 x HLF? Aus meiner Sicht sind hier 2 LF völlig ausreichend.

Ein LF arbeitet mit dem RW den Einsatz ab und das zweite sichert die Einsatzstelle ab.

Kran für was?
Selbst wen die Person unter einen der Autos ist, reicht hier die Beladung des RW völlig aus um die Person zu befreien.

Credits maximal bis 6.250 Credits

Wachenanzahl: 5 FF und ab 10 BF mit Verletzten.

Dieser Beitrag wurde editiert.

Frigo

Stv. Kreisbrandmeister

Frigo

Geschrieben am 03.10.2014 09:22 Zitieren Beitrag melden

Muss denn solch ein unschöner Einsatz mit Toten hier wirklich ins Spiel hinein???!!!!!???
Es gibt ja auch Spieler, die nicht volljährig sind.

Frigo

Braunii

Feuerwehrmannanwärter

Braunii

Geschrieben am 22.11.2014 20:11 Zitieren Beitrag melden

Ich bin auch nicht volljährig.
Im Prinzip ist jeder Einsatz mit Personenschaden oder höherem Sachschaden unschön, wenn man es ernst nimmt.

Edit:
Die Ausführung von Hotte finde ich gut, DAFÜR

Dieser Beitrag wurde editiert.

PatrickNicole

Feuerwehrmannanwärter

Geschrieben am 23.11.2014 12:22 Zitieren Beitrag melden

Wenn die Person aber unter ein LKW geschleudert wurde dann brauche ich einen Kran

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 23.11.2014 13:00 Zitieren Beitrag melden

Nö, da hier im Normalfall die Hebekissen vom RW ausreichen.

Frigo

Stv. Kreisbrandmeister

Frigo

Geschrieben am 23.11.2014 14:52 Zitieren Beitrag melden

Und nochmals die Frage: Muss solch ein seelisch belastender Einsatz hier im Spiel sein??? Es ist doch schon schlimm genug, wenn sowas im echten Leben passiert. Aber dieses Spiel soll doch Spaß machen!!!

MkG Frigo

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 24.11.2014 13:39 Zitieren Beitrag melden

@Frigo

Auch bei einem normalen Einsatz k9nnen Verletzte oder Angehörige der Gefahrenabwehr ( FW, THW, RD ). Und so einen Einsatz kennen wir alle und alle gute Helfer Wissen wie man das in real verkraftet, also solltest du es auch im virtuellen schaffen.

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 25.11.2014 00:35 Zitieren Beitrag melden

Ja, nee, is klaaar, konstrike ... :(

Du kennst solche Einsätze natürlich auch, wenn "wir alle" die kennen. Mit deiner überwältigenden Einsatzerfahrung weißt du selbstverständlich auch wieder ganz genau, was du so von dir gibst ...

"Gute Helfer" wissen also, "wie man das in real verkraftet". Wenn du meinst, dann sorge doch bitte (sobald du alt genug bist) dafür, dass die ganzen überflüssigen Kriseninterventionsteams, Vorsorge-/Nachsorgebetreuer und erst recht die ganzen Psychologen abgeschafft werden. Oder brauchen wir die etwa noch für die ganzen "schlechten Helfer" ... ?

Ein zermatschter Fladen, an dem nur noch die Schuhe darauf hindeuten, dass das mal ein menschlicher Körper gewesen sein könnte, kann schon mehr als nur unangenehme Erinnerungen wecken.
Ich wünsche dir, dass du niemals solche Erfahrungen machen musst und du dir deine jugendliche Naivität noch lange bewahren kannst. Aber tu dir selbst einen Gefallen und spucke bitte nicht ständig so große und nicht sonderlich schlaue Töne, wenn du überhaupt keine Ahnung hast, worüber du dich gerade auslässt ...



Zum Vorschlag:


Wozu da ein Kran gebraucht werden soll, erschließt sich mir ebenfalls nicht. Wenn es nur darum geht, eine Person unter einem Fahrzeug hervorzuziehen, gibt es genügend Möglichkeiten mit der Ausrüstung eines RW und sogar mit der der meisten HLF. Hotte hatte beispielsweise die Niederdruck-Hebekissen schon genannt ...

Warum muss die Person eigentlich unbedingt auf einer Autobahn vom fließenden Verkehr erfasst worden sein ? So etwas läuft real meist auf eine Bergung hinaus.
Mitten in der Stadt kann das genauso und wahrscheinlich sogar öfter geschehen und erfordert den selben Aufwand unmittelbar am Einsatzort. Zudem hat man da auch tatsächlich eine Chance, dass der Rettungsdienst mehr zu tun bekommt als nur einen Zettel auszufüllen ...

Wenn es hauptsächlich um die umfangreicheren Sicherungsmaßnahmen gehen soll, dann ist ein "normaler" VU auf der Autobahn hier doch auch schon vorgeschlagen ...

Wuestenfuchs

Feuerwehrmannanwärter

Wuestenfuchs

Geschrieben am 25.11.2014 01:06 Zitieren Beitrag melden

Hallo Kameraden!

Ich finde das Konstrike recht hat, das die Mitglieder von HiOrgs mit solchen Situationen umgehen können müssen. Anderenfalls stimmt es natürlich auch, das hier im Spiel, viele Minderjährige Mitglieder gibt. Trotzdem finde ich, das man sich solchen Einsätzen gegenüber nicht verschließen sollte. Ich weiß wovon ich spreche, da ich während meiner aktiven Zeit bei der FFW und beim Bund Sachen sehen musste die sich hier keiner vorstellen möchte. Aber wenn man sich mal ansiht was in anderen Spielen Kindern zugemutet wird, ist ein Einsatz mit Schwerst Verletzten, der nicht bildlich dargestellt wird, eigendlich kein Problem. Dies ist natürlich meine persönliche Meinung, die ich zu diesem Thema hier kundtun wollte.

MKG
Wüstenfuchs

ra2409

Moderator

Award_star_gold_1 Premium Spieler

Kreisbrandmeister

ra2409

Geschrieben am 25.11.2014 10:18 Zitieren Beitrag melden

Ich tue es ungern, muss aber in diesem Falle Andy09 mal Recht geben, und Konstrike und auch Wuestenfuchs doch vehement widersprechen! Ich bin seit über 20 Jahren in meinem Job unterwegs, habe glaube ich alles gesehen, was das Leben für Einsatzkräfte zu bieten hat. Trotzdem würde ich mir nich anmaßen, dass ich in jeder Situation emotional richtig reagieren würde, dass ich in jedem Falle wüsste, wie damit umzugehen ist! Wer hier solche Behauptungen aufstellt ist in meinen Augen einfach nur naiv oder hat noch nicht genug gesehen!



Bevor das ganze aber zu sehr ins Off-Topic gerät, bitte ich doch kurz wieder zum eigentlichen Thema zu kommen

Das,was wir hier diskutieren, ist ein Verkehrsunfall mit Personenschaden, richtig? Also wenn ich nicht irre, gibt es diesen Einsatz bereits...

Dieser Beitrag wurde editiert.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 25.11.2014 11:04 Zitieren Beitrag melden

@Braunii: Meine Ausarbeitung ist nur eine Verbesserung für den Vorschlag von PatrickNicole.

Ich selbst bin genau wie Andy09 und ra 2409 gegen diesen Vorschlag!

Begründung: Solche Einsätze gehen meistens tödlich aus!
Da ich im RL bereits mehr als nötig davon hatte, brauche ich die hier nicht auch.

Wuestenfuchs

Feuerwehrmannanwärter

Wuestenfuchs

Geschrieben am 25.11.2014 14:06 Zitieren Beitrag melden

@ ra2409

Auch wenn das jetzt vielleicht Off - Topic ist, möchte ich zu deinen Beitrag folgendes sagen. Ich gestehe selbstverständlich jeden seine eigene Meinung zu, aber um keine Missverständnisse über mich aufkommen zu lassen möchte ich hier folgendes über mich preisgeben. Ich habe in meinen fast 42 Lebensjahren so viel an Leid gesehen, das ich nicht nur einmal deswegen Psychologische Hilfe benötigte. Dies führte auch dazu, das ich meinen Dienst bei der FW quittieren musste. Und beim Bund wurde ich nach meinen Letzten Auslandseinsatz aus Psychologischen Gründen als Dienstuntauglich entlassen.
Daher möchte ich dir darin widersprechen, das Leute die so etwas Vorschlägen automatisch Naiv sind oder noch nicht genug erlebt haben. Ich habe in dieser Hinsicht vielleicht schon zu viel erlebt.

Ich bitte dies nicht als persönlichen Angriff zu Sehen, aber ich wollte das einfach mal klarstellen damit man meine Position vielleicht besser einschätzen kann.

Mit Kameradschaftlichen Grüßen
Wüstenfuchs

Edit: Rechtschreibfehler
Wüstenfuchs

Dieser Beitrag wurde editiert.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 25.11.2014 22:22 Zitieren Beitrag melden

@andy Obwohl ihr ja fast alle wisst wie alt ich bin, komme ich mit ca. so was gut, klar wo komme ich nochmal her? Gebnau richtig ... . Ich hab min. 30 Freunde die tod sind ( erschossen wurden ) und meine Lebenserfahrung reicht für sowas super aus. Zum Thema minderjährige, 100% meiner Schule spielen spiele ab 18 wie Ballerpsiele. Ich bin eher ein Sonderfall und spiele noch härteres, ich bin noch jung und lerne :-p, aber ich spiele auch spiele wie z.B. The Evil with in, wofür ich ein FSK 24 bzw. FSK 26 geben würde aber mit 18 ist es auch getan ;-) Und von einem Text.

Tote Person - ist es doch nicht so hart, oder etwa doch?

Noch dazu auch bei einem ganz normalen Brand kann es Tote geben und es ist halt sodas es bei jedem Einsatz Tote geben kann und damit müssen wir alle zurecht kommen.

Edit by Hotte: Satzteil der auf einen anderen User hindeutet entfernt!

Dieser Beitrag wurde editiert.

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 26.11.2014 01:33 Zitieren Beitrag melden

Wie schön, dass du mal wieder genau verstanden hast, dass es durchaus Unterschiede in der Art gibt, wie ein Mensch zu Tode kommen kann.
Wie schön, dass du mal wieder genau verstanden hast, dass es für jeden Menschen eine Grenze gibt, was für ihn noch erträglich ist und womit er noch zurechtkommt. Einer verträgt mehr, der Andere weniger ...
Wie unschön, dass du überhaupt nicht kapiert hast, dass es den Kameraden, der nicht so ein "harter Hund" ist wie du mit deinen FSK-18-Spielen, deshalb noch lange nicht zu einem "schlechten Helfer" macht. Ich denke, das Gegenteil ist der Fall, denn nur wer seine persönlichen Grenzen kennt, weiß damit auch umzugehen ...


Wenn ich mir hier nun aber reihenweise solche "klugen" Kommentare wie deine durchlese, aus denen ganz klar erkennbar ist, wie wenig Unterschied gemacht wird, wenn es um die Achtung vor dem Leben und den Gefühlen der anderen Beteiligten geht, dann beseitigt das auch die letzten Zweifel, was solche Einsätze in einem Spiel, das allen Spaß und Freude bereiten soll, angeht und mir bleibt völlig kompromisslos nur noch eines zu sagen:

:( D A G E G E N ! ! ! :(

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 26.11.2014 22:06 Zitieren Beitrag melden

Also wie lange bist du Feuerwehrmann? Jeder Helfer kennt sowas was ist wenn einr Person in echt angefahren wurde. Sagst du:

Hey ich hab kein Bock einen Toten zu sehen. Lieber bleibe ich zu Hause und ... ( Na was wohl ).

Also überral wo es Tote geben kann bleibst du zuhause

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 26.11.2014 22:29 Zitieren Beitrag melden

Könnten wir bitte die persönlichen Dinge hier raus lassen und zum Vorschlag zurückkommen?

MKG Hotte
(Moderator Fw.net-Team)

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 26.11.2014 22:55 Zitieren Beitrag melden

Bei allen anderen Einsätzen hier im Spiel kann man noch davon ausgehen, dass die Verletzten tatsächlich gerettet und nicht nur geborgen werden können !

Grundsätzlich:
Ich will hier keinerlei "Bergungseinsätze" im Spiel haben. Egal, was es für Einsätze hier gibt und (vielleicht) noch geben wird, lasst es bitte auch weiterhin "Rettungseinsätze" sein, bei denen die Verletzten eine reelle Chance haben, heil ins Krankenhaus und da irgendwann auch wieder auf eigenen Beinen heraus zu kommen ...
Und eine Person, die auf einer Autobahn vom fließenden Verkehr erfasst wurde, gehört höchstwahrscheinlich nicht zu diesem Kreis !

D A G E G E N ! ! !

Dieser Beitrag wurde editiert.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 27.11.2014 12:51 Zitieren Beitrag melden

Klar und deutlich NEIN!

@Konstrikte
und freu Dich, dass Du viele, viele reale Jahre Zeit hast, bist Du evtl. den Unterschied zwischen Theorie und Praxis erleben musst.
Die Praxis wünsche ich niemandem und doch ist sie jeden Tag da.

Um eine Nachricht schreiben zu können, musst du angemeldet sein.