Zustand / Alter

Feuerwache.net Forum » Support Foren » Vorschläge » Zustand / Alter
Seiten
« < 1 2 3 4 5 6 > »
Benutzer Beitrag

Plenky

Stv. Zugführer

Plenky

Geschrieben am 09.11.2009 11:46 Zitieren Beitrag melden

Wozu eine Werkstatt? Ich denke einige wollen schon viel zu viel aufeinmal! Jeder Feuerwehr verfügt über einen Gerätewart. Unterstellen wir mal, dass auch unsere Feuerwehreinheiten über so einen Bastelkünstler verfügt. In sofern brauchen wir (noch) keine Werkstätte, sondern das Fahrzeug wird in der eigenen Fahrzeughalle instantgesetzt, vom guten alten Gerätewart.

Ich würde erstmal klein anfangen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte man Werkstätten oder Instantsetzungseinheiten hinzufügen.

Schön einen Schritt vor dem anderen.

 

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 09.11.2009 11:50 Zitieren Beitrag melden

Warten wirs ab, ist ohnehin Sebastians Entscheidung. ;-)

Und nun kommt erst einmal der RD, in welcher Form auch immer.

CarstenR

Stv. Kreisbrandmeister

CarstenR

Geschrieben am 09.11.2009 14:51 Zitieren Beitrag melden

Ja, Plenky, frag ich mich auch, wozu gleich eine Werkstatt? Ist mit Sicherheit für "größere" Spieler eine sehr interessante Sache, könnte als Sondergebäude ab z.B. 10 BF-Wachen eingeführt werden, muss aber mit der Alterung und dem Zustand des Fahrzeuges nicht zwangsläufig zusammenhängen.

In der Fahrzeugliste (Register "Fahrzeuge";) gibt es eine Spalte für Alter und eine für Zustand. Das Alter kann man nicht beeinflussen, auch nicht durch Werkstätte. Und wer sagt, dass ein 20 Jahre altes Auto nicht noch einen 100%igen Zustand haben kann, wenn der Gerätewart was taugt. Also hat der Zustand erst einmal nichts mit dem Alter zu tun. Man könnte also im ersten Schritt eine Alterung einführen und davon ausgehen, dass durch die Gerätewarte die Fahrzeuge auf einem 100%igen Zustand gehalten werden.

Im 2. Schritt könnte man dann einführen, dass der Zustand sich durch Einsätze verschlechtern kann. Nicht bei jedem Einsatz, sondern mit einer festzulegenden Warscheinlichkeit. Und nicht um einen festen Prozentsatz, sondern in einem Bereich von 1-5%, wobei auch hier wieder der Zufall entscheidet, wie hoch der Schaden ist. Um die Fahrzeuge zu reparieren, kann man dann in der Detailansicht des Fahrzeuges neben den Buttons "umbenennen", "verschrotten" und "verschieben" noch einen neuen Button "reparieren" einführen. Wenn man sein Fahrzeug zum reparieren schickt, wird es von einer virtuellen Werkstatt repariert. Das heißt, das Fahrzeug ist pro 1% Beschädigung für 6 Minuten Onlinezeit nicht einsatzbereit. Die Reparatur kostet je 1% 5 Credits. sowohl Zeit als auch Kosten sind so auch von einem Anfänger zu verkraften, man kann ja die Warscheinlichkeit einer Beschädigung auch zu Anfang geringer machen und ab einer bestimmten Wachenanzahl dann hochstufen.

In der 3. Stufe kann dann für die "großen" Spieler die von Andy vorgeschlagene Werkstatt eingeführt werden. Diese sollte dann wie oben schon geschrieben erst ab einer bestimmten BF-Wachenzahl möglich sein. Wenn die Bedingungen für den Bau erreicht sind (Anzahl BFs erreicht), werden die Kosten für eine Reparatur in der virtuellen Vertragswerkstatt natürlich weitaus teurer, so dass sich eine Anschaffung von Werkstätten dann auch lohnt. Wer zu wenig Werkstätten hat kann seine Fahrzeuge dann ja auch noch von der virtuellen Werkstatt reparieren lassen, kostet halt nur mehr. Wenn eine Werkstatt gebaut ist, dann gibts in der Fahrzeugdetailansicht noch einen Botton "in Werkstatt schicken" zusätzlich zu den anderen.

So würde ich mir eine Einführung von Alterung und Schäden vorstellen. Und so wäre auch für die Anfänger eine verträgliche Lösung gefunden und es könnte alles der Reihe nach eingeführt werden, so dass man immer wieder was neues bekommt und nicht gleich überfordert wird.

Dieser Beitrag wurde editiert.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 09.11.2009 15:00 Zitieren Beitrag melden

Nur so als Idee, man könnte Alterung und Zustand auch soweit miteinander verknüpfen, daß eine Zustandsreparatur um so teurer wird, je älter das Fahrzeug ist.... Erklärt sich dann daraus, das manche Teile nicht mehr so gebräuchlich sind, daß die Wartung aufwendiger wird und und und....

jfwl

Feuerwehrmannanwärter

jfwl

Geschrieben am 10.11.2009 18:41 Zitieren Beitrag melden

--> Zur Werkstatt selbst:
- Die erste Werkstatt auf Stufe 1 (1 Box) ist gratis und kann sofort gebaut werden.
- Die weiteren 4 Werkstätten kosten dann auf Stufe 1 je 10.000 Credits.
- Jeder weitere Ausbau (je 1 weitere Box mehr) kostet 5.000 Credits.
- Das Werkstatt-Fahrzeug kostet 10.000 Credits.
- Personalkosten entstehen hier nicht, da diese in den Reparaturkosten enthalten sind.
--> Reparaturkosten und -dauer:
-> Die Einsatzfahrzeuge fahren mit üblicher Geschwindigkeit zur Werkstatt, werden repariert und fahren auch genauso wieder zurück. Fahrtzeit richtet sich also nach der Entfernung zur Werkstatt.
- Reparaturdauer in der Werkstatt pro Schadenspunkt 2 Minuten.
- Kosten 10 Credits pro Schadenspunkt.
-> Werkstatt-Fahrzeug (Geschwindigkeit ähnlich GW) fährt auf Anforderung zur jeweiligen Einsatzwache und nimmt sich dort nacheinander ALLE Fahrzeuge vor und repariert die Schäden vor Ort.
- Die betreffende Wache ist nach dem Eintreffen des Werkstattwagens nicht mehr einsatzbereit bis alle am Standort befindlichen Fahrzeuge repariert sind. Wenn Fahrzeuge dieser Wache noch

Kopiert von andys sonderwachenkonzept

müsste dann auch dazukommen

Dieser Beitrag wurde editiert.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 10.11.2009 20:26 Zitieren Beitrag melden

Vorschlag: Die Fahrzeuge müssen wenn man sie reparieren will in eine Werkstatt fahren
-----> Dauert seine Zeit, Fahrzeug reparieren auch, und zurückfahren

Um in dieser Zeit einsatzbereit zu sein kann man eine Wache als Hauptwache ausbauen auf der man ein paar Reservefahrzeuge unterbringen kann.

Die Reparatur sollte dann auch etwas länger dauern...würde sagen pro Prozent 10 minuten.

Nehmen wir mal an ich lasse mein Fahrzeug erst mit 30% Schaden reparieren, so dauert es 300 min....sind 5h. In diesen 5h wäre es dann gut ein Ersatzfahrzeug zu haben (wie es bei den FF und BF ja auch im RL ist).

Es kann jedoch auch passieren dass ein Fahrzeug einen Verkehrsunfall hat. Der Schaden liegt dann zwischen 50 und 100%.
Das Fahrzeug kann den aktuellen Einsatz nicht weiterhin fahren. Man muss ein anderes alarmieren. Das beschädigte Fahrzeug wird in die Werkstatt gefahren und Repariert. Bei 100% Beschädigung wird das Fahrzeug nur noch verschrottet. Bei 80% dauert die Reparatur dann 13h und xxmin.. Auch da könnte ein Ersatzfahrzeug eingesetzt werden (alternativ kann auch ein Verbandsmitglied ein Fahrzeug leihen, jedoch nur als Ersatz für ein kaputtes LF und nicht als Zuusatz).
Die Wahrscheinlichkeit eines VU mit Einsatzfahrzeug wird berechnet:
(Alter+Geschwindigkeit)*0,5:100

Beispiel: Mein LF ist 3 Jahre alt und fährt 69 km/h.

(3+69)*0,7:100=0,5%

Also hat mein LF ein Risiko eines Totalschadens von 0,5%

daniel911

Hauptfeuerwehrmann

daniel911

Geschrieben am 11.11.2009 20:03 Zitieren Beitrag melden

dan is es aber so das es sich abmelden kann und man dann nen neuen FMS braucht! die Nummer 6 Nicht Einsatzbereit.
Weil sonst macht des keinen sinn!

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 11.11.2009 20:15 Zitieren Beitrag melden

@löschzug

die rechnung ist gut, blos leider ändert sich der wert von 0,5% nur sehr sehr schleppend
das auto müsste 74 jahre alt sein, dann hätte es eine WS von 1%


zudem: warum hängt es vom alter des autos ab ob ein VU passiert? das kann jeden treffen

daniel911

Hauptfeuerwehrmann

daniel911

Geschrieben am 12.11.2009 18:14 Zitieren Beitrag melden

ganz einfach wenn ein fahrzeug einen Unfall hat ist es in der Wertsteigerung nach unten gegangen!
Wie im normallen Leben versuch mal ein unfall auto über 15000€ zu verkaufen des geht nicht wirklich!

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 12.11.2009 19:21 Zitieren Beitrag melden

war das jetzt eine antwort auf meine frage?

daniel911

Hauptfeuerwehrmann

daniel911

Geschrieben am 12.11.2009 19:24 Zitieren Beitrag melden

des sollte eine antwort darstellen!
weil einfach autos nach unfällen immer weniger wert sin als nicht verunfallte

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 12.11.2009 19:34 Zitieren Beitrag melden

das war aber nicht meine frage;)

daniel911

Hauptfeuerwehrmann

daniel911

Geschrieben am 12.11.2009 19:42 Zitieren Beitrag melden

dann hald etz es kann ja sein dass wenn das fahrzeug technische mängel mit der zeit hat und trotzdem zum einsatzfährt oder wies irgenwo mal in bayern passiert is das ein Lf im graben glanded is!
es kann viele gründe fürn unfall geben!

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 12.11.2009 19:45 Zitieren Beitrag melden

aber sollten die maschinisten dann nich auch angenmessen fahren?? um genau sowas zu verhindern? wenn der maschi weis "das auto wird nur noch vom lack zusammen gehalten" sollte er eigentlich vorsichtiger fahren, wodurch das unfallrisiko vermindert wird

daniel911

Hauptfeuerwehrmann

daniel911

Geschrieben am 12.11.2009 19:59 Zitieren Beitrag melden

du weißt doch wie junge unerfahrene Maschinisten sind die grad ihren lehrgang abgschlossn ham! die känna denn ned mal as fahrzeug gscheid einpacka! oder fahren sau lahm!
eiso bei uns is so wir lassen die dann immer auf nem freien platz einfahren dann kännas dann nach ner zeit -> Fahrzeug verständniss

LukasCF

Stv. Kreisbrandmeister

LukasCF

Geschrieben am 12.11.2009 20:43 Zitieren Beitrag melden

Man könnte es auch "Fahrsicherheitstraining" nennen xD

BigCharlie

Stv. Gruppenführer

Geschrieben am 08.12.2009 20:34 Zitieren Beitrag melden

Mein Vorschlag für den Verschleiss der Fahrzeuge:

1 Monat = 1 Jahr

stern

Zugführer

stern

Geschrieben am 09.12.2009 13:23 Zitieren Beitrag melden

Also die Idee ist voll super! aber mindestens 3 Wochen=1 Jahr oder4 Wochen= 1 Jahr!?

und wen ma noch keine Werkstadt hat dann kan einen Kolegen aus seinen Verband fragen ob man Das Fahrzeug bei ihm Reperieren kann und das kostet dich dann mehr also wen di eine eigene Werkstadt hast dann komst du billiger hin mit den reperaturen ! was hält ihr davon ?

mfg stern

x2x112

Wehrführer

x2x112

Geschrieben am 09.12.2009 13:37 Zitieren Beitrag melden

@ Stern und was machen die die in keinem Verband sind? Die können ja schlecht im Verband um hilfe fragen

stern

Zugführer

stern

Geschrieben am 09.12.2009 13:40 Zitieren Beitrag melden

ja schon! entweder sie gehen zu eine verband oder sie fahren in eine sehr teure andere werkstadt wo alles viel mehr kostet !?

Um eine Nachricht schreiben zu können, musst du angemeldet sein.
Seiten
« < 1 2 3 4 5 6 > »