Sonderareale in der Neustadt

Feuerwache.net Forum » Support Foren » Vorschläge » Sonderareale in der Neustadt
Seiten
« < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > »
Benutzer Beitrag

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 28.07.2010 00:29 Zitieren Beitrag melden

Sonderareale in der Neustadt

Derzeit sind 4 besondere Objekte bereits von Sebastian in der „Neustadt“ angelegt worden.

- Güterbahnhof (50/51 – 152) mit Bahntrasse
- Raffinerie (6/7 – 176)
- Flughafen (83/84 – 179/180)
- Hafen (98/100 – 198/200)

Sebastian hat sich sicherlich schon so Einiges dabei gedacht … ;-)

Ich möchte in diesem Thread
NICHT über die Stadterweiterung diskutieren, sondern Vorschläge für weitere mögliche Sonderareale und deren Besonderheiten sammeln.

Vieles davon wurde in anderen Threads bereits vorgeschlagen.
Aber da es da doch leider etwas untergeht, möchte ich das hier
zusammenfassen und auch noch etwas ergänzen.
Wäre auch möglich, dass mir das Eine oder Andere entgangen ist.
Ich bin sicher, dass auch Euch da noch Einiges einfallen wird … :-)

Weitere Vorschläge zu den Sonderarealen und auch Diskussionen darüber sind willkommen.
Detaillierte Beschreibungen der möglichen Fahrzeuge und Einsätze würden hier den Rahmen aber sprengen.


Zunächst einmal Grundsätzliches vorweg :
- Ich würde mir wünschen, dass manche Areale wie beispielsweise die Raffinerie oder der Flughafen, auch doppelt oder sogar öfter vorhanden sein könnten.
- Ich möchte nicht nur einzelne Objekte sondern auch ausgedehnte Landschaften wie beispielsweise große Waldflächen oder ein Gebirge vorschlagen.
- Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es bei den weiteren Einzelobjekten auch so gelöst werden könnte, dass Sebastian in der Neustadt ein paar Flächen einfach „sperrt“, so dass darauf von uns zunächst weder Wachen noch andere Gebäude gebaut werden können.
Wenn wir sie haben möchten, so müssen wir sie für einen durchaus auch höheren Betrag zunächst „erwerben“ und somit freischalten.
Diese Flächen könnten dann in der Karte beispielsweise rot schraffiert werden, solange da noch nichts anderes entstanden ist. Wenn man darauf klickt, kommt dann ein Fenster, das beispielsweise so aussehen könnte :
geplanter Flughafen, Kosten 5 Millionen Credits
LINK mehr Information
LINK Flughafen bauen

- Sebastian muss ja auch nicht alles sofort programmieren. Es genügt völlig, wenn er uns ein paar Sachen zum „Anfüttern“ gibt und später weitere Gelände programmiert und dann die dafür vorgesehenen Flächen auch zunächst rot schraffiert.
Das Fenster dort könnte beispielsweise so aussehen:
SPERRGEBIET
Zutritt für Unbefugte verboten !

Wenn Sebastian nur genügend Sperrflächen vorsieht, in denen wir nichts bauen können, hält er sich alle Möglichkeiten für später offen … ;-)
- Hat man die entsprechenden Areale dann erworben, so kommen auch die dortigen Spezialitäten zum Tragen. Hat man sie nicht, bleibt es eben „Sperrgebiet“ und es passiert nichts.
- Weitere Sonderareale später in der Neustadt nach eigenem Gutdünken frei platzieren zu können, halte ich für problematisch, da dann die Datenbanken bei jedem einzelnen Spieler nicht nur das Vorhandensein prüfen müssen sondern auch noch die Position.
Ob das die Datenbanken und Formeln hergeben, kann nur Sebastian sagen.


Nun zu den bereits vorhandenen Arealen :

Güterbahnhof mit Bahntrasse:
- Dort könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass es auch gerade entlang der Trasse zu größeren Bahnunfällen kommen könnte.
Auf dem Gelände des Güterbahnhofs kann alles Mögliche passieren, logisch …
- Ich könnte mir auch einen Rettungszug vorstellen, der entlang der Trasse zum Einsatz kommen könnte.

Raffinerie:
- Auch hier kann alles Mögliche passieren, vielleicht aber auch mal eine „eigene GSL“, die wirklich sehr viele Fahrzeuge erfordert und auch als Verbandseinsatz noch eine große Nummer wäre …
- Als spezielle Fahrzeuge der WF könnte ich mir beispielsweise ULF oder TroTLF denken. Eine WF könnte auch im Umfeld von 10km um die Raffinerie zum Einsatz kommen.
- Schön wäre, wenn man sich maximal 4 weitere Raffinerien zum Preis von jeweils 1 Mio. Credits bauen könnte.

Flughafen:
- Auch hier kann alles Mögliche passieren, vom brennenden Papierkorb bis hin zur Notlandung, die ebenfalls als Verbandseinsatz eine große Nummer wäre …
- Als spezielle Fahrzeuge der WF könnte ich mir beispielsweise FLF denken. Die WF könnte auch im Umfeld von 3km um den Flughafen zum Einsatz kommen.
- Schön wäre, wenn man sich maximal 1 weiteren Flughafen zum Preis von 5 Mio. Credits bauen könnte.

Hafen:
- Auch hier kann alles Mögliche passieren, vom brennenden Papierkorb bis hin zum Fährunglück …
- Als spezielle Fahrzeuge einer Hafenwache könnte ich mir sehr gut auch verschiedene Boote denken. Vielleicht ließen sich bestimmte Einsätze wie eine brennende Fähre auch vom Vorhandensein von FLB abhängig machen, dann aber auch massig Credits wieder einbringen.
- Schön wäre, wenn man sich maximal 1 weiteren Hafen zum Preis von 8 Mio. Credits an der Küste (siehe nächster Absatz) bauen könnte.


Bestimmte Geländearten :
Diese müssten von Sebastian jetzt noch einzufügen sein, was derzeit wohl auch noch möglich ist, da noch niemand irgendetwas auf der neuen Karte gebaut hat, was mit diesen Flächen „kollidieren“ könnte.

Mein persönlicher Favorit, die Küste :
- Tief unten im Süden gibt es eine durchgehende Küstenlinie etwa auf Koordinate 180 quer über die gesamte Karte mit einer vorgelagerten bewohnten Insel. Auf der Insel kann es natürlich auch mal brennen …
- Die einzige Insel-Feuerwache kann beliebig weit ausgebaut werden. Die dort stationierten Fahrzeuge werden zunächst mit einer gedachten Fähre auf die Insel gebracht, stehen daher erst 8 Stunden nach dem Kauf zur Verfügung. Diese Fahrzeuge verbleiben auf der Insel.
- Auf der Insel muss auch ein Krankenhaus gebaut werden.
- Um alternativ auch weitere Fahrzeuge vom Festland auf der Insel nutzen zu können, muss zunächst für 1 Mio. Credits eine Straßenbrücke gebaut werden.

Der See:
- Recht ausgedehnt, vielleicht 20 x 10 km groß.
- Für Feuerwehrfahrzeuge unpassierbar.
- An besonderen Einsätzen ließen sich natürlich viele Bade- und Bootsunfälle denken.

Die Gebirgskette :
- Sehr ausgedehnt, vielleicht 60 x 20 km groß.
- Durch das schwierige Gelände bewegen sich die Fahrzeuge immer noch auf gerader Linie, fahren in dem Bereich jedoch nur halb so schnell.
- An besonderen Einsätzen ließen sich beispielsweise Tunnelbrände oder auch Lawinenabgänge denken.

Der Naturpark (große zusammenhängende Waldfläche) :
- Ebenfalls sehr ausgedehnt, vielleicht 40 x 20 km groß.
- Durch das schwierige Gelände bewegen sich die Fahrzeuge immer noch auf gerader Linie, fahren in dem Bereich jedoch wie auch im Gebirge nur halb so schnell.
- An besonderen Einsätzen ließen sich natürlich sehr ausgedehnte Waldbrände denken.
- Möglich wären hier auch Waldbrandstützpunkte der Forstbehörde mit eigenen TLF-W.
- Die Forstfahrzeuge verlassen den Bereich maximal um 10 km.
- Unsere „normale“ Feuerwehr kann überall im Park voll unterstützen.

Der Truppenübungsplatz (ähnlich dem Naturpark) :
- Ebenfalls sehr ausgedehnt, vielleicht 30 x 10 km groß.
- Durch das schwierige Gelände bewegen sich die Fahrzeuge immer noch auf gerader Linie, fahren in dem Bereich jedoch wie auch im Gebirge oder Naturpark nur halb so schnell.
- An besonderen Einsätzen ließen sich auch hier natürlich sehr ausgedehnte Flächenbrände denken.
- Für das Gelände ist eine eigene Militärfeuerwehr zuständig, die auch über LPz verfügen könnte.
- Die Militärfeuerwehr kann den Bereich um maximal 10 km verlassen. Für die LPz gilt dieses nicht.
- Unsere „normale“ Feuerwehr kann wegen eventueller Blindgänger auch nur in den Randbereichen unterstützen.
- Eventuell wäre auf dem Gelände auch eine Kaserne denkbar, in der dann auch wieder alles Mögliche brennen könnte.

Die Autobahn (ähnlich der Eisenbahntrasse) :
- Zieht sich wie auch die Eisenbahntrasse quer über die Karte.
- An besonderen Einsätzen kämen hier verstärkt VU aller Art bis hin zur Massenkarambolage vor.


Weitere Einzelobjekte :
Diese müssten von Sebastian jetzt noch einzufügen sein, was derzeit wohl ebenfalls noch möglich ist, da noch niemand irgendetwas auf der neuen Karte gebaut hat, was mit diesen Flächen „kollidieren“ könnte.
Ich würde weiterhin vorschlagen, dass man für diese Objekte aber zahlen muss, um sie freizuschalten.
In allen Einzelobjekten sind die „normalen“ Fahrzeuge auch von den „normalen“ Wachen uneingeschränkt einsetzbar.

Der Vergnügungspark :
- Kosten : 1 Mio. Credits
- Größe 1x1 km
- Maximal 3 Stück möglich.
- Hier wären insbesondere Unfälle mit Fahrgeschäften oder auch brennende Festzelte denkbar.
- Es könnten viele Verletzte dabei auftreten.
- Besonderheit: 1 Feuerwache mit bis zu 5 RTW-Stellplätzen, Ausbaukosten wie gehabt.
- Alle Fahrzeuge sind auch außerhalb des Geländes voll einsetzbar.

Das Forschungszentrum :
- Kosten : 1 Mio. Credits
- Größe 1x1 km
- Maximal 2 Stück möglich.
- Hier wären insbesondere GSG-Einsätze denkbar.
- Besonderheit: 1 WF mit zwingender Dekon-Komponente, Ausbaukosten wie gehabt.
- Alle WF-Fahrzeuge sind auch im Umkreis von 20km um das Objekt einsetzbar.

Der Industriepark :
- Kosten : 1 Mio. Credits
- Größe 2x2 km
- Maximal 5 Stück möglich.
- Hier wären sehr personalintensive Einsätze denkbar, die auch lange dauern können.
- Es könnten einige Verletzte dabei auftreten.
- Besonderheit: 1 WF mit zwingender GG-Komponente, Ausbaukosten wie gehabt.
- Alle WF-Fahrzeuge sind auch im Umkreis von 5km um das Objekt einsetzbar.

??????????????????? :
- …………………………..
- …………………………..
- …………………………..
- …………………………..
- …………………………..


Und nun seid Ihr gefragt. ;-)

Dieser Beitrag wurde editiert.

 

Raschi

Stv. Kreisbrandmeister

Geschrieben am 28.07.2010 00:42 Zitieren Beitrag melden

Ich gehe jetzt nur mal auf die Einzelobjekte Vergnügunspark, Forschungszentrum und Industriepark ein.

Warum sollte es möglich sein Objekte mit den dazugehörigen Einsatzszenarien "zu kaufen". Das kommt dem Brandstifter der einen Brand legt und dann mit der Feuerwehr löscht so ziemlich gleich.

Außerdem bauen, unterhalten und alarmieren wir in dem Spiel die einzelnen Feuerwachen. Ich möchte nicht als Baumeister für Gebäude da sein die erst einmal grundsätzlich nichts mit Feuerwehr zu tun haben.

Bei den Einzelobjekten bin ich dagegen.

janiboy462

Stv. Zugführer

janiboy462

Geschrieben am 28.07.2010 00:47 Zitieren Beitrag melden

MUNITIONSLAGER
- 3x3 km groß
- max. 1
- Großeinsätze auch GG (mit DEKON) und THL
- größere Anzahl Verletzte
- Sonderfahrzeuge: GTLF; GW-DEKON; HLF; ...........
- Kosten 2.000.000
- langer Aufwand (bis zu 24h)

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 28.07.2010 00:59 Zitieren Beitrag melden

Raschi,
das mit dem Bezahlen habe ich hauptsächlich deswegen vorgeschlagen, damit auch die "kompletten" Spieler weitere Ziele haben, auf die sie sparen oder auch hinarbeiten können.
Wenn es das alles für lau gäbe, wäre auch das alles ruckzuck aufgebaut, sobald Sebastian es programmiert hätte.

Nach meiner persönlichen Meinung könnte das aus genau diesem Grunde auch ruhig noch deutlich mehr kosten. Wenn ich dann aber an das Gezeter zu den ehemals geplanten 50 Mios für die Karte an sich zurückdenke ... ;-)

Außerdem bist Du ja auch nicht der Baumeister für die Gebäude, sondern entscheidest Dich, ob Du es fix und fertig von Sebastian übernimmst oder nicht. Und damit übernimmst Du dann auch die Zuständigkeit dafür.
>>> Will sagen:
Bestätige die Anschaffung (nach meinem Vorschlag durch einen Kauf) und Du hast auch die zusätzliche Features, die damit zusammenhängen.
Oder lass es. Dann hast Du weder Ausgaben dafür noch irgendetwas zu tun damit. ;-)

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 28.07.2010 06:25 Zitieren Beitrag melden

ich finde die idee sehr gut,so wie es andy ausfürhlich beschrieben hat.und das sich die sache dann jeder als vorbehalt sich aussuchen kann,ob er es möchte oder nicht.

Dickes Lob an Andy für die Ausarbeitung


Dafür

Mfg Michael

x2x112

Wehrführer

x2x112

Geschrieben am 28.07.2010 09:25 Zitieren Beitrag melden

Da Andy und ich bereits im Thread 2. Stadt drüber gesprochen haben, dort hatte ich bereits auf die Möglichkeiten hingewießen was man jetzt noch alles auf der freien Karte machen kann.

Wie dort bereits geschrieben habe, würde mir die Bergkette sehr gut gefallen, somit könnte man auch das Thema Höhenrettung implementieren, wo es bereits einen ausgearbeiteten Vorschlag gibt.

Als weiteres Sonderareal könnte ich mir die Autobahn sehr gut vorstellen. Die sich horizontal durch die Karte zieht auch hier sind verschiedene Einsatzarten denkbar. Unfall mit vielen beteiligten Fahrzeugen, Unfall mit Gefahrstoff-LKW, große Öl-Spur auf der Fahrbahn etc. (Möglichkeiten ohne Ende).

Was sicher auch den Spielreiz heben könnte wäre das Sonderareal City, damit meine ich viele Hochhäuser wo ein erhöhter Einsatz an DLK´s gebraucht wird, vielleicht auch mal zu einem Einsatz 2 Stück? Auch könnte man da wie schon in einem Vorschlag beschrieben, das KLF einbauen (durch die engen Straßen).

Das wären erstmal kurz meinen Gedankengänge.

Eine Idee die ich im anderen Thread bereits brachte, möchte ich nochmal bei Andy hervorheben und noch ein bisschen Erklären

Ich würde mir wünschen, dass manche Areale wie beispielsweise die Raffinerie oder der Flughafen, auch doppelt oder sogar öfter vorhanden sein könnten.


Bis jetzt ist es so das es reine Glücksache ist wo ich meine Fahrzeuge verteile, die meisten verteilen Sie gleichmäßig.
Habe ich jetzt gewisse Schwerpunkte (Bergkette, Autobahn, Munitionsdepot etc) bekommt in diesem Spiel auch der Planungsfaktor eine bedeutendere Rolle:
Am Beispiel Naturpark:
Ich habe in der Nähe vom Naturpark eine Wache gebaut diese mit einem LF, 2x TLF, GW-W ausgestattet um bestmöglich auf den Naturpark spezialisiert zu sein. Jetzt bekomm ich aber gleich neben den Naturpark einen "Normalen-Einsatz" rein (Brand in Spedition). Bedeutet ich kann recht wenig mit den Fahrzeugen anfangen, also muss ich besser meine Wachenbelegung nach dem Schwerpunkten die auf der Karte gegeben sind planen. Auch kann man dann den Bau der Wachen nicht mehr symetrisch machen sondern anhand des Gefahrenpotenzials. Daher erhöht es meines erachtens nach auch den Spielspaß wenn diese Objekte mehrmals vorkommen um so noch mehr Spieltiefe reinzubringen.

Was Andy aber vergessen hat zu erwähnen ;-), wäre:

Jeder könnte die Möglichkeit bekommen seinen persönlichen GSL zu haben:

Damit meine ich folgendes:
Angenommen eine Autobahn ist eingebaut und führt über den Punkt 70-180. Sebastian programmiert (analog der Unwetter) das bei jeden Spieler am 28.07.2011 genau an diesem Punkt eine Massenunfall passiert, so hätte jeder seinen GSL und muss gucken wie er ihn abarbeiten kann. DIese Möglichkeit lässt sich dann mit allen Sonderobjekten durchspielen.

So das wäre es von meiner Seite. ;-)

Hobbit

Kreisbrandmeister

Hobbit

Geschrieben am 28.07.2010 11:00 Zitieren Beitrag melden

andy du bis super.

zu -........


Altstadt ( müstevon sebastian noch eingebaut werden)
größe :4x4
einsätzeTHL , Brände
kosten ????

hir kommt das KLF gut ins konzept auch ein TLF 10/20 währe dann gut.

Hobbit321

Zugführer

Hobbit321

Geschrieben am 28.07.2010 12:04 Zitieren Beitrag melden

Andy super ausgearbeitet-:-)

So ich finde gut das man noch weitere Flughäfen,Raffinerien zusätzlich kaufen kann. Sebastian sollte falls er weitere Objekte plant nicht alles auf einmal prorgrammieren sondern immer nur "kleine Häppchen in die hungrigen Mäuler stopfen" :-)

So zu den Geländearten: Die Küste: Super Idee! Aber ich würde keine Brücke zum kaufen anbieten da sonst der 8Stunden Effekt weg ist.

Der See: Nichts zu Quaken :-]

Das Gebirge: Ich würde die Fahrzeuge nicht übeerall rüberfahren lassen sondern 3-4 Pässe einbauen.

Der Naturpark: Ich würde sagen max. 3Wachen im Naturpark.

Die Kaserne: nix zu makeln würde ich aber auf 20mal10Km beschränken.

Die Autobahn: Würde ich persöhnlich mit der Bahnschiene überkreuzen da dann vermehrt Auto von Zug erwischt auftreten könnte.

Das wars erst mal. Nochmal ein großes Lob.



MasterJM

Kreisbrandmeister

MasterJM

Geschrieben am 28.07.2010 12:15 Zitieren Beitrag melden

Ich brauch keine Sonderarreale, die Karte ist mir Wumpe.
Einsätze dazu kann es gerne geben, die müssen aber
nicht an irgendwelche Pixel auf einer Karte gebunden sein.
Und dann frag ich mich auch, ob man das alles gegen Credits kaufen
muss? Denke ich derzeit nicht.


Ansonsten, wie immer bei dir, mächtig Arbeit und Gedanken reingesteckt, top :)

Dieser Beitrag wurde editiert.

Freddy95

Wehrführer

Freddy95

Geschrieben am 28.07.2010 12:57 Zitieren Beitrag melden

Nett gemacht Andy,

vielleicht könnte man dann noch ein Dorf mit einfügen, wo dann auch ein vermehrter Einsatz vom GW-L2 und mehreren TLF's erfordert ist.

Kosten: 1 - 1,5 Mio.
Größe: 1*1km

Calli01

Kreisbrandmeister

Calli01

Geschrieben am 28.07.2010 13:16 Zitieren Beitrag melden

Schön ausgearbeitet und guter Vorschlag:

Kurz und knapp: Dafür.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 28.07.2010 14:15 Zitieren Beitrag melden

@ Hobbit321
soweit sogut,deine auslegung. bare hste schon mal eine autobahn gesehen.die eine bahnlinie direkt überquert??also ich möchte dann nicht auf der autobahn sein,wenn bei 180 die schranken runtergehen und alle eine vollbremsung machen.das ne normale strasse eine bahnlinie überquert,ist ja okay.aber nicht ne autobahn..

mfg michael

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 28.07.2010 14:28 Zitieren Beitrag melden

Andy, wie immer ist auch dieses Konezpt von Dir gut durchdacht, gut formuliert und nachvollziehbar.

Meine Kritik daran: mir geht es schon wieder zu weit in Richtung Katastrohen, GSL usw.

Flughafen, Güterverkehrsbahnhof bieten natürlich neue Möglichkeiten, die auch genutzt werden sollten.
Mit dem Truppenübungsplatz geht mir das dann aber schon wieder zu weit, wie der Beitrag von janiboy462 zeigt: es muss knallen und viel kaputt gehen...sorry, das ist nicht meine Welt.

Was mir gut gefällt ist die Idee der Gebirgskette, da gibt es ja auch ein gut ausgearbeitetes Konzept der Höhenrettung, was sich da natürlich anbieten würde.
Ebenso würde ich die WF für Hafen, Raffinerie usw begrüßen, natürlich mit den dazugehörigen Einsätzen.

@MasterJM, den Gedanken hatte ich auch schon, aber : wohin mir all unseren schönen Credits? Lass doch einfach ausgeben und unsere Stadt nach Wunsch sozusagen ausbauen.
So könnte ja auch jeder für sich selbst entscheiden, welche Sonderareal er haben will und welche nicht

Alles in Allem: Top ausgearbeitet wie immer, bietet viel Platz für ein spannendes Spiel in Zukunft ;-)

DJLonely

Feuerwehrmannanwärter

DJLonely

Geschrieben am 28.07.2010 16:23 Zitieren Beitrag melden

Meine Kritik daran: mir geht es schon wieder zu weit in Richtung Katastrohen, GSL usw.

zwingt dich ja keiner das zu machen

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 28.07.2010 16:29 Zitieren Beitrag melden

Meine Kritik daran: mir geht es schon wieder zu weit in Richtung Katastrohen, GSL usw.

zwingt dich ja keiner das zu machen


Das stimmt, aber äußern darf ich meine Meinung, oder ?

Ausserdem war das das einzig "negative", wenn Du richtig gelesen hast, dann habe ich das Konzept befürwortet.

Des Weiteren habe ich diese Aussage begründet, da schon die erste Idee mit Munitionslager kam, das war das was mir zu weit geht.

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 28.07.2010 17:49 Zitieren Beitrag melden

@Andy: Erstmal dickes LOb für die sehr gute Ausarbeitung!

Ich hätte noch einen Vorschlag:

Kraftwerk

Kosten: 1 Mio. Credits
Größe: 1x2 Km
Maximal 2 Stück
- auftretende Einsätze: GSG, Höhenrettung (wenn sie vlt irgendwann mal eingeführt werden sollte)
- WF mit dazugehörigen Fahrzeugen
- WF-Fahrzeuge können auch im Umkreis von 5 Km um das Gelände eingesetzt werden!

Dieser Vorschlag ist ein Vorschlag des Spielers nicht des Moderators

Gelöschtes Mitglied

Geschrieben am 28.07.2010 22:40 Zitieren Beitrag melden

@ Andy09 super idee!

Den truppenübungsplatz mit 300 km² find ich etwas riesig (truppenübungsplatz in Bergen ist mit 284 km² europas größter) den könnte man in einer göße von 7*7 bis max 10*10 im naturpark intergrieren (auch hier flf mögich wie zb auf dem TrÜbPl Altmark).

Dem Gebirge würde ich auch nicht so viel platz auf der map gönnen (1200 km²; sind mehr wie 10% der "neustadt" und mehr wie 5% der gesamtmap (theoretisch dann jeder 20ste einsatz im gebirge...))

Mein vorschlag wäre eine metropole zb "Bottrop" (genau 100 km²; also 10*10 auf der map) verbunden mit einer altstadt und den hochhäusern welche die gewünschten einsätze ermöglichen würden.
kaufpreis: 5 mio credits
maximal: 1

Dieser Beitrag wurde editiert.

DarkPrince

Stv. Kreisbrandmeister

DarkPrince

Geschrieben am 28.07.2010 22:47 Zitieren Beitrag melden

Wie wäre es, die Bergkette (ggf mit nem Fluß + See) auf ne 2. Erweiterung zu legen (neben die bestehende Stadt) und Autobahn + Meer (am Hafen ansetzen) auf die 3. Erweiterung (dann rechts unten unter die 2. und neben die erste. Somit wäre der Endausbau 200x200.

auf die normale Map (oder die 1. Erweiterung) müsste noch ne Autobahn (so paralle zur Eisenbahn? oder Senkrecht, dann auf beide Maps)

Dann könnte auf die 2.Erweiterung der Truppenübungsplatz / Kaserne und Wald mit drauf.
auf der 3. Erweiterung könnte ne Insel ins Meer und dort nen RTH (der ja immer wieder gewünscht wird)

Und natürlich Verlängerungen Eisenbahn und ggf Autobahn)

jede Erweiterung 20 Mio + Ausbau (damit dürfte ein langfristiges Spielzeil gegeben sein)

Andy09

Kreisbrandmeister

Andy09

Geschrieben am 30.07.2010 16:49 Zitieren Beitrag melden

Zunächst einmal danke für Eure Kommentare. :-)

Allerdings sind mir selbst ein paar "Schwachstellen" meines Vorschlags aufgefallen.

1.) Geländefahrten mit halber Geschwindigkeit
Ich habe mir gedacht, dass die Fahrzeuge hier im Spiel innerhalb bestimmter Areale mit halber Geschwindigkeit fahren.
Hintergrund ist einfach der, dass auch im RL die Gelände "Gebirge", "Naturpark" und "Truppenübungsplatz" von vielen Straßen und Wegen durchzogen sind, jedoch längst nicht in der Anzahl und Qualität des normalen Straßennetzes.

Bisher ist es hier so, dass die Fahrzeuge grundsätzlich auf gerader Linie von einem Ausgangspunkt zum Endpunkt einer Strecke fahren.
Ein Fahrzeug "weiß" aber jederzeit auch, wo es gerade ist. Sonst wäre es nicht möglich, ein Fahrzeug von unterwegs aus umzudirigieren.
>>> Ich vermute daher, dass ein Fahrzeug auch "merken" würde, wenn es in einem schwierigen Gelände wie dem Gebirge oder dem Naturpark unterwegs ist.
Ich weiß aber nicht, ob Sebastians Formeln es überhaupt hergeben, dass ein Fahrzeug speziell innerhalb dieser Bereiche automatisch einen anderen Wert für die Geschwindigkeit zugeordnet bekommt.
Hierzu könnte nur Sebastian vielleicht etwas sagen ... ;-)


2.) Unpassierbares Gelände
Mein Gedankengang dazu insbesondere beim See oder auch an der Küste ist nur logisch. Durch das Wasser können unsere Fahrzeuge nicht fahren, also müssen sie drumherum ...
Ob Sebastians Formeln es zulassen, automatisch zu erkennen, dass ein Fahrzeug auf gerader Linie ein unpassierbares Gelände durchqueren müsste und dann eine Umfahrung zu programmieren, weiß ich auch nicht.
Auch dazu könnte nur Sebastian vielleicht etwas sagen ... ;-)


3.) Kosten für die Sonderobjekte
Da die Neustadt ohnehin in erster Linie für die "großen" Spieler mit einem entsprechenden Bankkonto gedacht ist, bin ich nach wie vor dafür, dass die Freischaltung der Sonderobjekte und die damit verbundenen Features durchaus einige Credits kosten sollten. Dadurch ist es dann auch für uns "große" Spieler nicht möglich, alles sofort anzuschaffen, sondern auch wir haben mal wieder ein paar Ziele, außer dem reinen Ansammeln sinnloser Credits ... ;-)
Den Vorschlag von Darkprince, nach und nach auf insgesamt 4 Stadtteile erweitern zu können, finde ich auch aus diesem Grunde sehr interessant. Allerdings meine ich, dass die nächsten Erweiterungen dann auch durchaus wieder mehr als 20 Millionen Credits kosten dürften ...
Außerdem würde ich es gut finden, wenn dann vor der 2. oder 3. Erweiterung gewisse Bedingungen auf den ersten beiden Karten erfüllt sein müssen. Dazu gehört also nicht nur ein dicker Geldbeutel sondern auch eine gewisse Infrastruktur an vorhandenen Wachen, Fahrzeugen und/oder Gebäuden.

Bei vielen "großen" Spielern ist es schließlich derzeit schon so, dass auch die von mir hier vorgeschlagenen Kosten aus der Portokasse bezahlt werden könnten.
Wer aber nun gerade an der Schwelle steht, sich die Ausbauten für die Neustadt leisten zu können, wird sicherlich nicht begeistert sein, wenn alles, worauf er sich freut, vorerst auch gleich wieder unerschwinglich wird.
Was man dabei auch nicht unberücksichtigt lassen darf, sind die Kosten für die "normale" Infrastruktur der Neustadt.

Sebastians altes Konzept für die 2. Stadt sah Anschaffungskosten von 50 Millionen Credits für die 2. Stadt vor. Das hat er ja dankenswerter Weise auf 20 Millionen gesenkt. Daher finde ich, dass nun die Kosten für die Sonderobjekte grundsätzlich durchaus höher sein dürften.
Dazu kommen dann aber auch noch Kosten für "normale" Wachen, die nach Sebastians altem Konzept abhängig von der Anzahl der Wachen sein sollten.
(Anzahl der Wachen x 100.000 Credits)
Dieses würde bedeuten, dass meine nächste Wache dann 5,6 Millionen Credits kosten würde, irgendwann meine 100. Wache dann volle 10 Millionen Credits.
Wenn das dabei bleiben sollte, so wird es schon eine endlose Creditvernichtung, um nur den Grundschutz aufbauen zu können.

>>> Daher wären hier nun meine Vorschläge für eine grundsätzliche Kostenregelung für die Wachen, Gebäude und Sonderobjekte in der Neustadt:

Version 1)
- Alle Wachen und Gebäude kosten genauso viel wie auch in der Altstadt.
- Das jeweils erste Sonderobjekt einer Art kostet den von mir oben vorgeschlagenen Betrag.
- Wer mehr als eines der gleichen Art haben möchte, soll dann auch mehr dafür bezahlen. Beispielsweise könnte sich der Betrag bei jedem gleichartigen Objekt dann verdoppeln.
Beispiel: Der erste Industriepark kostet 1 Million Credits, der zweite dann 2 Millionen Credits, der dritte 4 Millionen, der vierte 8 Millionen und schließlich der fünfte 16 Millionen.
Um die Features eines Objektes kennenzulernen, genügt davon ja eins. Und das ist mit 1 Million auch relativ kostengünstig. Ein paar davon hat Sebastian ja auch jetzt schon zusammen mit der Neustadt gratis spendiert ...
Wer dann von bestimmten Objekten und deren Eigenheiten nicht genug bekommen kann, muss eben auch etwas tiefer in die Tasche greifen. ;-)
- Ich würde bei den beiden "Großobjekten" Hafen und Flughafen aber eine Ausnahme machen wollen. Entgegen meinem Ausgangsvorschlag würde ich dann für den zweiten Flughafen 10 Millionen Credits ansetzen und für den zweiten Hafen 15 Millionen Credits.

Version 2)
- Die Kosten für die weiteren Wachen werden wie in Sebastians altem Konzept abhängig von der Wachenanzahl gestaffelt.
Allerdings würde dann meiner Meinung nach ein Faktor von 2.000 völlig ausreichen.
Dann würde meine nächste Wache 112.000 Credits kosten, die insgesamt 100. Wache schließlich 200.000 Credits.
- Die bekannten Gebäude (Schule, Krankenhaus, Werkstatt) und auch die Ausbaustufen der Feuerwachen kosten vielleicht ein wenig mehr als in der Altstadt, wenn überhaupt.
- Die Kosten für die Sonderobjekte könnten dann auch so bleiben, wie in Version 1 schon vorgeschlagen.

Version 3)
- Kosten für die Wachen wieder abhängig von der Anzahl der Wachen, allerdings mit einem Faktor von 10.000.
Dann würde meine nächste Wache 560.000 Credits kosten, die 100. Wache sogar 1 glatte Million.
- Der Vorteil wäre, dass sich die Anzahl der Feuerwachen für den Grundschutz dann bei den meisten Spielern von ganz allein regelt, denn nicht jeder schafft eine Mio Credits pro Tag ...
- Aber als Nachteil sehe ich dann die Kombination der Kosten für Objekte und Wachen. Diese fände ich persönlich dann vielleicht etwas zu hoch gegriffen. Und die wirklich neuen Features bringen doch eigentlich die Sonderobjekte. Daher finde ich, dass der Kostenschwerpunkt auf die Objekte gelegt werden sollte und nicht auf die "normalen" Wachen.

Version 4)
Sebastians alter Vorschlag mit den Wachkosten abhängig von der Wachenanzahl und einem Faktor von 100.000.
Das hieße, dass allein meine nächste Wache mich schon 5,6 Millionen kosten würde, meine hundertste Wache sogar schlappe 10 Millionen.
Das verschärft die Situation aus Version 3 sogar noch drastisch, so dass ich dagegen doch eine deutliche Abneigung verspüre ... ;-)

>>> Ich persönlich bevorzuge die Versionen 1 oder 2. ;-)


4.) Fehleinsatzquote:
Auch wenn es nur am Rande mit den Sonderobjekten zu tun hat ...
Aber um neben dem Objektschutz auch noch überall den Grundschutz herzustellen, benötige ich nun einmal eine gewisse Anzahl von Feuerwachen.
Die Fehleinsatzquote ist abhängig von der Anzahl der Wachen (Wachanzahl x 0,5%).
Vielleicht ließe sich einführen, dass diese Quote bei maximal 25% oder 30% liegt, egal wieviele Wachen man dann noch darüber hinaus haben sollte.




Nun noch ein paar kleine Anmerkungen :
Wie sagte MasterJM so schön: Die Karte ist mir Wumpe ....
Mir geht es derzeit in der Altstadt ganz genauso, denn es gibt nirgendwo besondere Einsatzschwerpunkte. Wenn es nun aber gewisse Risiko-Objekte gibt, so bekommt die hübsch bunte Karte der Startseite auch für mich endlich mal einen Sinn, zumindest was die Risikobewertung und dann natürlich auch die Planung von Wach- und Fahrzeugverteilung angeht ...

Auch Eure einzelnen Vorschläge gefallen mir größtenteils sehr gut .... :-)

Wie schon bei den Kosten erwähnt, finde ich den Vorschlag, später auch noch weitere Stadtteile anbauen zu können, sehr gut.

Was ich jedoch nicht unbedingt begrüßen würde, wäre das "Dorf". Denn irgendwie haben wir auf der gesamten Karte auch jetzt schon ein Dorf. Den gewünschten Effekt eines vermehrten Einsatzes von TLF und GW-L hätten wir beispielsweise auch schon im Naturpark.

Die City würde mir dagegen wiederum sehr gut gefallen, könnte dann ruhig etwas ausgedehnter sein.

Auch das Kraftwerk wäre eine feine Sache, ließe sich aber eventuell auch im Industriepark mit ansiedeln ?

Über das Munitionslager habe auch ich lange nachgedacht. Irgendwie rummst es mir da dann auch zu dolle ...

Absolut bin ich jedoch gegen eine Kreuzung zwischen der Autobahn und der Bahntrasse, denn so etwas gibt es auch im RL schlichtweg nicht. ;-)

Die "persönliche GSL für jeden Einzelnen am Tage X" habe ich auch nicht vergessen. Ich bin lediglich nicht unbedingt ein Freund dieser Sache. ;-)
Bei den von mir gemachten Vorschlägen bieten sich schon viele Möglichkeiten, die auch in den Verband gegeben werden könnten, weil selbst ein "Großer" dann mal Hilfe brauchen könnte.
Insgesamt sehe ich ohnehin die Unwetter als die bessere Alternative zur GSL an, denn auch da ist schon jeder Einzelne gut gefordert.

Dieser Beitrag wurde editiert.

FDHD

Stv. Kreisbrandmeister

FDHD

Geschrieben am 30.07.2010 21:02 Zitieren Beitrag melden

Ay ay ay...
Ich bin ja eigentlich im Urlaub aber sowas muss ich einfach mal unterstützen! Hammer Ausführung obwohl ich noch ein wenig sparen müsste^^...

Also voll und ganz dafür!

Um eine Nachricht schreiben zu können, musst du angemeldet sein.
Seiten
« < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > »